Zum Hauptinhalt springen

Auch für Mountainbiker ein Zuhause

Beim Racing Club Steffisburg wird in der Sportart Mountainbike gute Nachwuchsarbeit geleistet. So siegte beim Stöckli-Kids-Cup-Rennen Kiesen beispielsweise Nils Aebersold.

Ex-Radprofi Niki Aebersold, flankiert von seinem erfolgreichen Sohn Nils (links) und dem zweitklassierten Luca Zybach.
Ex-Radprofi Niki Aebersold, flankiert von seinem erfolgreichen Sohn Nils (links) und dem zweitklassierten Luca Zybach.
Peter Russenberger

Das Donnerstagtraining des RC Steffisburg war bei Mountainbikern sehr beliebt. Unter dem damaligen Sportchef Werner Friedli haben sich nicht selten über hundert Bikefreaks in den Sattel geschwungen. Auch Weltklassebiker Christoph «Susi» Sauser aus Sigriswil nahm da oft teil. Sein Stammverein blieb trotz grossen Erfolgen bei Welttitelkämpfen immer der Racing Club Steffisburg. Auch die erfolgreichen Langstreckenbiker Philipp Gerber, Hansueli Stauffer und Thomas Zahnd gehören diesem Verein an.

Biken liegt im Trend

Mit dem Bike Club Spiez, der auch erfolgreiche Nachwuchsarbeit betreibt, hat der Bikesport im Oberland noch ein zweites Standbein erhalten. Die Vereine in Steffisburg und Spiez haben keine Nachwuchssorgen. Ganz anders sieht die Situation beim Strassenradrennsport aus, wo die Dopingproblematik den Vereinen bei der Nachwuchsförderung enorm geschadet hat. Weil die Unfallgefahr wegen des immer dichter werdenden Strassenverkehrs ansteigt, sind selbst überzeugte «Gümmeler» auf das Bike umgestiegen. Auf kleinen Wegen oder gar auf Singletrails abseits der geteerten Strassen zu fahren, ist ein einmaliges Vergnügen.

Dass der Bikesport lebt, war beim Stöckli Kids Cup des Regionalverbandes Swiss Cycling Berner Oberland-Emmental (BOE) in Kiesen festzustellen. Angefeuert von Eltern, Verwandten und Betreuern nahmen 69 Kids den schönen Rundkurs beim Bauernhof Deienberg unter die Räder.

Wie der Vater, so der Sohn

Schnellster in der Kategorie Rock Knaben war Nils Aebersold vom Racing Club Steffisburg. Aebersold? Ja, richtig, es handelt sich um den Sohn des früheren Radprofis Niki Aebersold. Eigentlich fahren Nils und seine ältere Schwester Ilena mit grossem Erfolg für die Bärgchutzen BOSV-JO-Leki-Skirennen. Da aber Biken bei den Alpinen fester Bestandteil des Sommer-Grundlagentrainings ist, sind Nikis Kinder oft auf zwei Rädern unterwegs. Und weil Äpfel nicht weit vom Stamm zu fallen pflegen, hat Nils das Rennfahrergen von seinem Vater geerbt.

Sieg in Homberg

Nils siegte bereits beim Auftakt in Homberg. «Luca Zybach und ich haben uns ein spannendes Duell geliefert. Erst bei der Steigung in der letzten Runde konnte ich Luca definitiv abhängen», meinte Nils zu seinem Siegerrennen. Niki Aebersold, ganz stolzer Vater, freute sich über den Sieg von Nils, aber auch über die stimmungsvolle Rennambiance in Kiesen und die hervorragende Nachwuchsarbeit beim RC Steffisburg und beim Regionalverband BOE.

Auskünfte zum RC Steffisburg: Simon Spring (077 4005509), www.swiss-cycling-boe.ch und www.rcsteffisburg.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch