Zum Hauptinhalt springen

Augen, Ohren und Herz erfreut

Der Umzug wollte kaum enden: Bei Bilderbuchwetter marschierten gestern am «Oberländischen» in Oberwil rund 850 Treichler und Treichlerinnen. Mit den rhythmisch-lauten Klängen wurde Bodenständigkeit zelebriert.

Prachtswetter am Umzug: Der Trychler Club Matten marschierte am Umzug des Oberländischen Treichlertreffens in Oberwil an dritter Stelle. Im Hintergrund ist oberhalb der Zuschauer die Kirche zu sehen.
Prachtswetter am Umzug: Der Trychler Club Matten marschierte am Umzug des Oberländischen Treichlertreffens in Oberwil an dritter Stelle. Im Hintergrund ist oberhalb der Zuschauer die Kirche zu sehen.
Peter Rothacher

Treicheln steht für Brauchtum und Bodenständigkeit: für Schweizergefühle. Diese Feststellung war am Oberländischen Treichlertreffen in Oberwil gestern immer wieder zu hören. Es war ein Fest, das Jung und Alt genossen. «Dank über 800 heute anwesenden Treichlerinnen und Treichlern aus 45 Vereinen hat unser beschauliches Dorf heute doppelt so viele Leute als sonst», freute sich Gemeinderat Niklaus Klopfenstein «am bisher grössten Fest» der Gemeinde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.