Zum Hauptinhalt springen

Auto rutschte auf Geleise

Am Ostersonntag kurz nach 5 Uhr ist ein Personenwagen von einer Nebenstrasse in Mitholz abgekommen und auf die Geleise der Lötschbergbahn gerutscht.

Wie anhand der Spuren (Bildmitte) zu sehen ist, geriet das Auto rund zehn Meter vom BLS-Trassee entfernt von der Strasse ab, durchschlug einen Zaun und kam schliesslich auf den Geleisen zum stehen.
Wie anhand der Spuren (Bildmitte) zu sehen ist, geriet das Auto rund zehn Meter vom BLS-Trassee entfernt von der Strasse ab, durchschlug einen Zaun und kam schliesslich auf den Geleisen zum stehen.
zvg

Die beiden Insassen des Autos blieben unverletzt. Zur Bergung des Unfallwagens wurde die Feuerwehr Frutigen aufgeboten. Mithilfe eines Traktors, einer Seilwinde und den zwölf ausgerückten Feuerwehrleuten konnte das Auto geborgen werden. Laut Corinne Müller, Mediensprecherin Kantonspolizei Bern, war die Unfallstelle gegen 6.30 Uhr geräumt, und die Züge der BLS konnten wieder fahrplanmässig verkehren.

(BOM)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch