Zum Hauptinhalt springen

Bald soll Trottoir auch Velofahrern gehören

Auf der Dorfstrasse in Oppligen kommt es wegen den engen Platzverhältnissen regelmässig zu brenzligen Situationen. Um Velofahrer besser vor dem motorisierten Verkehr zu schützen, sollen sie künftig legal aufs Trottoir ausweichen dürfen.

Die Dorfstrasse im Zentrum der Gemeinde Oppligen: Hier sollen künftig auch Velofahrer das Trottoir benützen dürfen – beidseitig.
Die Dorfstrasse im Zentrum der Gemeinde Oppligen: Hier sollen künftig auch Velofahrer das Trottoir benützen dürfen – beidseitig.
Patric Spahni

Was der Oppliger Gemeindepräsident Christian Tschanz vor einigen Wochen beobachtete, gab ihm zu denken. «Ein Sattelschlepper versuchte auf der Dorfstrasse – trotz Gegenverkehr – einen Velofahrer zu überholen», erzählt Tschanz. «Die Kantonsstrasse ist an dieser Stelle sehr eng.

Ein solches Manöver ist eigentlich unmöglich.» Dennoch ereignen sich solche Szenen immer wieder, wie Tschanz aus eigener Erfahrung weiss. Er lebt selber an der Dorfstrasse und hat bereits «viele brenzlige Situationen» mitbekommen. Zum Glück sei bis heute nie etwas Schlimmeres passiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.