Zum Hauptinhalt springen

Bald wieder Konzerte im The Rock dank Gesprächen?

Die Türen des beliebten Ausgehlokals sind nach wie vor geschlossen. Betreiber Cyrill Jenni unterbreitet Thuns Regierungsstatthalter Marc Fritschi demnächst ein Gesprächsangebot, von dem er sich Einigung erhofft.

Die Rockband Thunder-X bei einem Konzert im The Rock an der Burgstrasse in Thun. Solche und ähnliche Momente will Betreiber Cyrill Jenni in seinem Lokal bald wieder erleben.
Die Rockband Thunder-X bei einem Konzert im The Rock an der Burgstrasse in Thun. Solche und ähnliche Momente will Betreiber Cyrill Jenni in seinem Lokal bald wieder erleben.
Roger Stalder, adrenaline-pictures.ch

Die hohen Wellen, die die Schliessung des Thuner Ausgeh- und Konzertlokals The Rock am 22. Mai geworfen hat, haben sich in der Zwischenzeit etwas gelegt. Seit dem Tag der letzten Party herrscht im Rock gespenstische Stille. Dass bald wieder Leben in die Bude kommt, das hoffen zahlreiche Anhänger des Clubs und natürlich auch Wirt und Lokalbetreiber Cyrill «Grille» Jenni. Damit er die Türen des Rocks wieder öffnen darf, muss er aber diverse Unterlagen einreichen und Einrichtungen nachweisen (wir haben berichtet). Noch hat das Regierungsstatthalteramt in dieser Sache nichts von Jenni gehört. «Wir warten nach wie vor auf Post des Lokalbetreibers», sagte der stellvertretende Regierungsstatthalter Stephan Zingg gestern auf Anfrage. An mangelnder Gesprächsbereitschaft seitens der Behörden liege es jedenfalls nicht, wie Zingg sagte. «Wir sind bereit, mit Herrn Jenni zu reden.» Sobald der Betreiber die nötigen Schritte nachweise und diese vom Regierungsstatthalter abgesegnet werden, könne der Club hinter dem Schloss Thun seine Türen wieder öffnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.