Zum Hauptinhalt springen

Baustart für ein 100-Millionen-Bauprojekt

Der Startschuss für das Resortprojekt Bergwelt ist gefallen. Derzeit wühlen Bagger oberhalb der Dorfstrasse in der Erde; später wird auch dort gebaut, wo einst der Funi fuhr.

Bagger graben sich in die Wiesen, Lastwagen karren Material heran, oberhalb des Dorfzentrums wächst die grösste Baustelle des Tales heran. Die Zahlen dazu sind eindrücklich: 100 Millionen werden investiert für sechs Mehr- und sechs Einfamilienhäuser, dazu gesellt sich ein Aparthotel. Ausgeführt wird der Bau von der Frauenfelder Firma HRS Real Estate, die auch die Arena Thun oder das Kongresszentrum Interlaken realisiert hat. Für die Architektur der Bauten zeichnet die einheimische Firma Archidee verantwortlich. Wie diesen Sommer bereits seitens der HRS vermeldet, laufen termingerecht die Erschliessungs- und Vorbereitungsarbeiten oberhalb der Dorfstrasse an.

390 Quadratmeter Wohnung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.