Zum Hauptinhalt springen

BDP besteht erste Bewährungsprobe

Oberhofen ist eine der ersten bernischen Gemeinden, in der sich die Bürgerlich-Demokratische Partei (BDP) den Gemeindewahlen gestellt hat. Am Wochenende erreichte die BDP auf Anhieb ihr Wahlziel von drei Gemeinderatssitzen.

Im Sommer waren die drei damaligen SVP-Gemeinderäte allesamt zur BDP übergetreten. Die SVP war auf einen Schlag nicht mehr in der Gemeindeexekutive vertreten und sah sich ihrer Zugpferde für die kommenden Gemeindewahlen beraubt.

Für die SVP hiess deshalb die Devise am Sonntag: zurück in den Gemeinderat. Dieses Ziel erreichte sie denn auch auf Kosten der SP, die einen ihrer zwei Sitze an die SVP abgeben musste.

Die BDP brachte zwei Bisherige durch, darunter Gemeindepräsident Manfred Ammann, der still gewählt wurde. Den dritten freien Sitz konnte die BDP in ihren Reihen behalten. Die FDP brachte ihre beiden Bisherigen ebenfalls durch.

Die Gemeinde Oberhofen zählt rund 2400 Einwohner. Wahlen mit BDP- Beteiligung in grösseren Gemeinden stehen etwa am 30. November in Belp, Burgdorf und in der Stadt Bern an. Anfang November wird es im Minger-Dorf Schüpfen bei den Gemeindewahlen spannend.

SDA/zes

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch