Zum Hauptinhalt springen

Bergbahnbau: Einsprachen sind hinfällig

Zwei Umweltorganisationen haben ihre Einsprachen im Zusammenhang mit dem Neubau der Umlaufbahn Lenk–Metschstand zurückgezogen.

Zwei Umweltorgnisationen haben ihre Einsprachen gegen den Neubau der Umlaufbahn Lenk-Metschstand zurückgezogen.
Zwei Umweltorgnisationen haben ihre Einsprachen gegen den Neubau der Umlaufbahn Lenk-Metschstand zurückgezogen.
Sarah McGrath-fogal

«Rote Karte für die Lenker Bergbahnen», schreibt die Umweltorganisation WWF in ihrer Medienmitteilung am Donnerstag: «Sie bauen eine neue Bergbahn und wollten dabei die alten Gebäude umnutzen, statt sie abzubrechen.» Der WWF und die Stiftung für Landschaftsschutz haben sich gegen diese Umnutzung gewehrt und nun recht erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.