Zum Hauptinhalt springen

Berner-Oberland-Bahnen planen neuen Tunnel

Die Berner-Oberland-Bahnen haben das Genehmigungsverfahren für den geplanten 700-Meter-Tunnel zwischen Zweilütschinen und Grindelwald eingeleitet. Am Mittwoch wurde das Projekt im Anzeiger publiziert.

Der 60 Meter lange Bahntunnel Buechiwald ist sanierungsbedürftig und soll durch einen 700 Meter langen Neubau ersetzt werden.
Der 60 Meter lange Bahntunnel Buechiwald ist sanierungsbedürftig und soll durch einen 700 Meter langen Neubau ersetzt werden.
Bruno Stüdle

Wenn die Behörden Ja sagen und allfällige Einsprachen das Projekt «Buechiwaldtunnel» nicht bremsen, könnte der Bau im Frühjahr 2013 beginnen, wie die Berner-Oberland-Bahnen mitteilten. Dazu müsste aber auch die Finanzierung geklärt sein. Die Bahnen rechnen mit Kosten in der Höhe von 36 Millionen Franken.

Der bestehende, 60 Meter lange Bahntunnel Buechiwald ist sanierungsbedürftig. Die Streckenabschnitte vor und nach dem Tunnel sind Naturgefahren wie Lawinen, Murgängen, Schneerutschen, Steinschlag und Sturmholz ausgesetzt.

Diese Probleme wollen die Berner-Oberland-Bahnen mit dem Bau eines rund 700 Meter langen Tunnels beheben. Zudem soll das Bahntrassee vor und nach dem geplanten Tunnel begradigt werden. Die Bauarbeiten dürften zweieinhalb Jahre dauern.

SDA/cls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch