Zum Hauptinhalt springen

Brenzikofen und Bleiken: nichts als Ärger im Paradies

An der Ortsgrenze von Bleiken und Brenzikofen, in einer idyllischen Waldlichtung, streiten zwei Nachbarn um den Abriss und Neubau eines alten Hauses.

Die Idylle in der paradiesischen Lichtung unterhalb der Falkenfluh trügt. Das Haus links im Bild steht auf Brenzikofner Boden. Der Besitzer will es abreissen und einige Meter verschoben neu aufbauen. Dagegen wehrt sich der Besitzer des Hauses rechts im Bild. Sein Haus steht auf Bleikner Boden.
Die Idylle in der paradiesischen Lichtung unterhalb der Falkenfluh trügt. Das Haus links im Bild steht auf Brenzikofner Boden. Der Besitzer will es abreissen und einige Meter verschoben neu aufbauen. Dagegen wehrt sich der Besitzer des Hauses rechts im Bild. Sein Haus steht auf Bleikner Boden.
Marco Zysset

Martin Rindlisbacher schüttelt den Kopf. Als seine beiden Töchter vor einem Jahr in den Kindergarten kamen, meldeten er und seine Frau die beiden Mädchen bereits in Bleiken an. Ohne die zwei Mädchen hätte der Bleikner Kindergarten wohl schliessen müssen. Seither fährt die Mutter ihre Töchter täglich mit dem Velo von Brenzikofen nach Bleiken und holt sie wieder ab. «Wir gingen davon aus, dass wir in absehbarer Zeit nach Bleiken umziehen», sagt Martin Rindlisbacher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.