Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Schrottfischen im Thunersee

Der Thunersee ist um ein Stück reiner geworden. Umwelttaucher haben am Samstag viel Müll vom Seegrund geborgen. Was da zum Vorschein kam, sorgte für Stimmung – und Stirnrunzeln.

Die Aktion zur Seereinigung an der Ländte in Oberhofen.
Die Aktion zur Seereinigung an der Ländte in Oberhofen.
Patric Spahni
Auch wenn es diese Muscheln auf dem Karosserielack eines Töffli zu mögen scheinen, ist das für sie sicher nicht ein gesundes Zuhause.
Auch wenn es diese Muscheln auf dem Karosserielack eines Töffli zu mögen scheinen, ist das für sie sicher nicht ein gesundes Zuhause.
Patric Spahni
Fahrräder, Eisen, Bauschutt: In Oberhofen wurde eine riesige Menge an Müll einfach im See entsorgt.
Fahrräder, Eisen, Bauschutt: In Oberhofen wurde eine riesige Menge an Müll einfach im See entsorgt.
zvg
1 / 5

Der Helfer in gelber Weste streckt einem Kollegen seinen nassen Handschuh unter die Nase. Der riecht daran, macht die Stirn krause: «Effektiv, Benzin.» Die beiden Männer stehen vor einer Mulde an der Schiffanlegestelle Oberhofen. Es ist Samstag, 11.30 Uhr. Der Helfer hat gerade ein altes Maxi-Töffli vom Seilzug des Hebekrans in die Mulde gehievt. Taucher hatten es mithilfe von Hebesäcken vom Seegrund gefischt. Beim Einladen in die Mulde war etwas Treibstoff aus dem Tank des verwaisten Gefährts entwichen. Es riecht nach Benzin – und Algen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.