Das Trinkwasser ist immer noch nicht freigegeben

Zweisimmen

Das Trinkwasser in Zweisimmen ist seit 10 Tagen durch Kolibakterien verunreinigt und muss weiterhin abgekocht werden.

In Zweisimmen ist das Trinkwasser nach wie vor durch Kolibakterien verunreinigt(Symbolbild).

In Zweisimmen ist das Trinkwasser nach wie vor durch Kolibakterien verunreinigt(Symbolbild).

(Bild: Urs Baumann)

«Die Wasserversorgungsgenossenschaft Zweisimmen (WVGZ) setzt alles daran, wieder Trinkwasser in einwandfreier Qualität abzugeben», teilten die WVGZ-Verantwortlichen am Dienstag mit. Vor 10 Tagen wurde bekannt, dass das Trinkwasser mit Kolibakterien verunreinigt ist.

«Als Desinfektionsmassnahme wird dem Wasser Chlor beigefügt. Der Erfolg dieser Massnahme muss im ganzen Trinkwassernetz nachgewiesen werden können», heisst es in der Medienmitteilung der WVGZ. Anschliessend würden erneut Proben zur Laboruntersuchung entnommen.

«Sobald die Resultate einwandfreie Trinkwasserqualität ergeben und nach Freigabe durch das Lebensmittelinspektorat des Kantons Bern erfolgt die Entwarnung durch die WVGZ.» Bis zum Widerruf seien die empfohlenen Abkochvorschriften zu beachten. Abgekochtes Wasser könne als Trinkwasser verwendet werden. pd

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt