Zum Hauptinhalt springen

Der «N8Stern» darf vorerst wieder leuchten

Im Club «N8Stern» an der Thuner Seestrasse dürfen, vorerst bis Ende Januar, wieder Partys steigen. Die Bewilligung dafür ist eine Folge des überarbeiteten Sicherheitskonzepts der Betreiber.

Der «N8Stern» an der Seestrasse in Thun: Anderthalb Monate nach der Schliessung darf der Club vorerst wieder geöffnet werden.
Der «N8Stern» an der Seestrasse in Thun: Anderthalb Monate nach der Schliessung darf der Club vorerst wieder geöffnet werden.
Michael Gurtner

Plötzlich ging alles ganz schnell: Vergangenen Freitag reichten die Betreiber des «N8Stern» an der Seestrasse beim Thuner Gewerbeinspektorat ein überarbeitetes Sicherheitskonzept ein. Am Mittwoch wurde es an einer Sitzung mit dem stellvertretenden Regierungsstatthalter Stephan Zingg besprochen. «Ja, der Club darf ab am Freitag, 20. Dezember wieder geöffnet werden», sagt Zingg und bestätigt damit einen entsprechenden Bericht in der Zeitung «Bund». Der Club war Anfang November nach einer Razzia, bei der die Polizei 55 von 77 Partygänger positiv auf Drogen getestet hatte, geschlossen worden. Das neue Konzept wurde als Bedingung für eine allfällige Wiedereröffnung verlangt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.