Zum Hauptinhalt springen

Der zweite Piolet d’Or

An der 22.Verleihung des Piolet d’Or wurde der Riggenberger Ueli Steck für seine Erstdurchsteigung der Annapurna-Südwand geehrt. Bereits 2009 erhielt er diese weltweit bedeutendste Auszeichnung für Bergsteiger.

Ueli Steck wurde für seine Erstdurchsteigung der Annapurna-Südwand geehrt.
Ueli Steck wurde für seine Erstdurchsteigung der Annapurna-Südwand geehrt.
Dan Patitucci

Zum zweiten Mal innert sieben Jahren durfte Ueli Steck den «Oscar der Bergsteiger» – den Piolet d’Or – entgegennehmen. Die Auszeichnung wurde dem 37-jährigen Ringgenberger im italienischen Courmayeur verliehen, weil er im Oktober des letzten Jahres in einer 28-stündigen Parforceleistung als erster Mensch die 2400 Meter hohe Südwand zum Annapurna (8091 m) durchstiegen hat. Und dies erst noch im Alleingang. Ebenfalls mit der bedeutendsten Auszeichnung für aussergewöhnliche Leistungen im Bergsport geehrt wurden die beiden Kanadier Ian Welsted und Raphael Slawinsky für ihre Erstbegehung der Nordwestwand des K6 West im letzten Juli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.