Zum Hauptinhalt springen

Die Einwohnerzahl der Stadt Thun ist gesunken

In den letzten Jahren ist die Stadt Thun stetig gewachsen, doch 2012 ging die Bevölkerungszahl leicht auf 42'735 Einwohner zurück. In vielen kleineren Regionsgemeinden gab es hingegen eine Zunahme.

Blick über die Region Thun Richtung Alpen: Die Wohnbevölkerung ist weniger stark gestiegen als in den Vorjahren, in Thun ging sie gar etwas zurück.
Blick über die Region Thun Richtung Alpen: Die Wohnbevölkerung ist weniger stark gestiegen als in den Vorjahren, in Thun ging sie gar etwas zurück.
Markus Hubacher

Thun war in den letzten Jahren eine der wenigen Schweizer Städte, deren Einwohnerzahl noch anstieg. Das hat sich aber 2012 geändert: Wie die neueste Statistik des Kantons Bern zeigt, ging die ständige Wohnbevölkerung im letzten Jahr leicht um 29 Einwohner zurück. Ende 2012 waren in der Stadt Thun 42'735 Personen registriert. In den Vorjahren war die Stadt jeweils um einige hundert Personen gewachsen. Gemeinderat Peter Siegenthaler (SP) kann sich diesen Rückgang nicht erklären. Denn die Tendenz, dass Thun angesichts der regen Bautätigkeit weiter wächst, sei unverändert. «Dieses Jahr verzeichneten wir bereits rund 300 Zuzüger», erläuterte Siegenthaler, der unter anderem auch für die Einwohnerdienste zuständig ist. Damit überschreite Thun dieses Jahr sicher die 43'000er-Grenze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.