Zum Hauptinhalt springen

Die Geodaten sind neu online

Digitale Grundbuchpläne, Orthofotos und Inventare sind geografische Daten und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auf der neuen Plattform ThunGIS stehen diese allen Interessierten kostenlos online zur Verfügung.

Der Screenshot zeigt die Übersichtsseite der Thun-GIS-Plattform, die kostenlos allen Interessierten Daten und Bilder liefert.
Der Screenshot zeigt die Übersichtsseite der Thun-GIS-Plattform, die kostenlos allen Interessierten Daten und Bilder liefert.
zvg

Die Stadt Thun präsentiert ihre Geodaten auf der neuen Datendrehscheibe ThunGIS. «Im Internet können damit die unterschiedlichsten Daten betrachtet und miteinander kombiniert werden», schreibt die Stadt am Mittwoch in ihrer Mitteilung. Diese umfassen gleich mehrere Informationen, die allen Interessierten zur Verfügung stehen:

Grundbuchplan: Die Daten der amtlichen Vermessung bilden die wichtigste Grundlage. Der laufend aktualisierte Grundbuchplan kann in verschiedenen Darstellungen angezeigt werden. Berechtigte haben Zugang zu weiteren Informationen über die Liegenschaften. Anlässlich des Jubiläumsjahrs 750 Jahre Thuner Stadtrechte wurde eine Reihe historischer Karten und Grundbuchpläne aufbereitet.

Orthofoto: Zu Orthofotos zusammengesetzte hochauflösende Luftbilder liefern Übersichten und Detailinformationen. In ThunGIS können die Orthofotos von 2009 und 2013 miteinander verglichen werden.

Zonenplan und Inventare: Der Zonenplan und die Baulinien lassen sich gesamthaft darstellen. Die Festlegungen und Hinweise des Zonenplans können auch einzeln oder kombiniert mit anderen Geodaten angezeigt werden. Über die Abfrage einzelner Objekte werden die Inventarblätter der Bäume und der schützens- und erhaltenswerten Bauten aufgerufen.

Tiefbau: Von Radrouten bis zum Strasseneigentum, von Stadtgrün bis zu Versickerungskarten steht eine Vielzahl von Ebenen zur Verfügung. Auch die unterirdische Infrastruktur ist erfasst: Berechtigte können Daten aus dem Leitungskataster abrufen.

Weitere Geodaten: Neben den Geodaten der Stadt Thun sind Informationen der Region, des Kantons und des Bundes ebenfalls verfügbar.

Wirksames Instrument für die Verwaltung

Teil der regionalen Datendrehscheibe ThunGIS ist ein auf die Stadt Thun zugeschnittener Teil von RegioGIS Berner Oberland. Auf RegioGIS können Daten und Pläne der Gemeinden und Regionen des Berner Oberlandes betrachtet und Daten der amtlichen Vermessung über das ganze Berner Oberland bestellt werden. Die Datendrehscheibe wird durch die Thuner Firma Alpgis AG betrieben und steht auch auf mobilen Geräten zur Verfügung.

«Geodaten werden bei der Stadtverwaltung Thun seit den 1990er-Jahren in digitaler Form eingesetzt», schreibt die Stadt in ihrem Communiqué. 2006 bewilligte der Thuner Stadtrat einen Kredit von 600000 Franken für den Aufbau einer Datendrehscheibe Geoinformation; dies entsprechend dem damaligen Legislaturziel. «Mit dem Aufschalten von ThunGIS konnten nun die letzten Arbeiten abgeschlossen werden. Das Amt für Bildung und Sport, das Amt für Stadtliegenschaften, das Tiefbauamt, das Planungsamt, das Bauinspektorat und viele weitere Abteilungen nutzen Geodaten für ihre tägliche Arbeit», halten die Verantwortlichen fest.

Das in ThunGIS aufgeschaltete Orthofoto umfasst die Gemeinden Thun, Spiez und Amsoldingen sowie Teile von Steffisburg. Die Flugaufnahmen wurden im April letzten Jahres erstellt. Das Orthofoto kann in hoher Auflösung (10 cm pro Pixel) bezogen werden bei Dütschler&Naegeli AG in Thun.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch