Zum Hauptinhalt springen

Die Probelokal-Wanderschaft hat endlich ein Ende

Das jahrelange Suchen für ein definitives Probelokal der Feldmusik Strättligen hat endlich ein Ende. In Fronarbeit bauen sich die Musikantinnen und Musikanten ihren eigenen Raum.

Walter Grossniklaus und Sandra Schüpbach-Gutekunst sind ein Teil der Initianten, die das dringend notwendige Probelokal der Feldmusik Strättligen realisieren.
Walter Grossniklaus und Sandra Schüpbach-Gutekunst sind ein Teil der Initianten, die das dringend notwendige Probelokal der Feldmusik Strättligen realisieren.
Heinz Schürch

Das Hin und Her begann, als die Feldmusik Strättligen (FMST) im Jahr 2007 im Restaurant Rössli Dürrenast nicht mehr erwünscht war und auf die Suche nach einem neuen Probelokal gehen musste. Rasch war man fündig geworden und durfte fortan im Gasthof Lamm in Gwatt proben. Doch auch da: 2011 kam es zu einem neuen Konzept im Lamm, und darin hatte es keinen Platz mehr für den regelmässigen Probebetrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.