Zum Hauptinhalt springen

Die zweite Etappe hat begonnen

Diese Woche sind die schweren Maschinen an der Lütschine in Wilderswil aufgefahren, um die Hochwasserschutzmassnahmen oberhalb der Aenderbergbrücke zu bauen.

Die Baumaschinen sind aufgefahren für die zweite Etappe des Hochwasserschutzprojektes «ARA-Pumpwerk bis Aenderbergbrücke».
Die Baumaschinen sind aufgefahren für die zweite Etappe des Hochwasserschutzprojektes «ARA-Pumpwerk bis Aenderbergbrücke».
Sibylle Hunziker

Den Sommer über war der Weg von Wilderswil nach Bönigen am linken Lütschinenufer für Fussgänger und Velofahrer offen, doch seit Montag ist er oberhalb der Aenderbergbrücke wieder gesperrt – bis Ende Mai 2015. In dieser Zeit wird der zweite Teil des Hochwasserschutzprojektes «ARA-Pumpwerk bis Aenderbergbrücke» gebaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.