Zum Hauptinhalt springen

Digitale Hilfsmittel im Klassenzimmer

Im Schulunterricht trifft man auf immer mehr technische Medien. «Das ist die Zukunft», so Hansjürg Stoll, Schulleiter des Oberstufenzentrums Wattenwil. Er sieht darin einen Nutzen, hat aber auch seine Bedenken.

Blick nach vorne: Statt mit Tintenroller und Papier arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Zukunft vielleicht nur noch mit Tablet-PCs.
Blick nach vorne: Statt mit Tintenroller und Papier arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Zukunft vielleicht nur noch mit Tablet-PCs.
Michael Thierstein, Mario Bigler, Christian Stucki

Viele Schulen arbeiten bereits mit verschiedenen neuen Schulmedien wie Beamer, TV, PC, Tablet-Computer, Visualizer oder auch über Touchscreen gesteuerten Wandtafeln (siehe Kasten).

Diese Neuheiten bringen viele Vorteile, aber auch Nachteile mit sich. Hansjürg Stoll, Schulleiter des Oberstufenzentrums Wattenwil, ist davon überzeugt, dass sich solche Geräte in der Zukunft in den Schulzimmern durchsetzen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.