Zum Hauptinhalt springen

Drei Erfolge in alpinistischem Neuland

Die Faszination für alpinistisches Neuland führte die Berner Oberländer Profibergsteiger Stephan Siegrist, Thomas Senf und Dres Abegglen in den Norden Indiens. Im Himalaya gelangen ihnen zwei Erstbesteigungen und eine neue Route am Kishtwar Shivling.

Der Jubel auf dem Gipfel: Stephan Siegrist und Dres Abegglen auf dem Kishtwar Shivling nach ihrer Erstbegehung einer Route durch die Nordostwand.
Der Jubel auf dem Gipfel: Stephan Siegrist und Dres Abegglen auf dem Kishtwar Shivling nach ihrer Erstbegehung einer Route durch die Nordostwand.
Thomas Senf / Visual Impact GmbH
Im Eiscouloir am Kishtwar Shivling: Stephan Siegrist (links oben) klettert in der bis zu 90 Grad steilen Passage voraus, gesichert von  Dres Abegglen.
Im Eiscouloir am Kishtwar Shivling: Stephan Siegrist (links oben) klettert in der bis zu 90 Grad steilen Passage voraus, gesichert von Dres Abegglen.
Thomas Senf / Visual Impact GmbH
Gipfelfoto auf dem Kishtwar Shivling (v.l.): Dres Abegglen, Stephan Siegrist, Thomas Senf.
Gipfelfoto auf dem Kishtwar Shivling (v.l.): Dres Abegglen, Stephan Siegrist, Thomas Senf.
Thomas Senf / Visual Impact GmbH
1 / 3

Auf der alpinistischen Landkarte unseres Planeten gibt es kaum noch weisse Flecken. Fast alles ist entdeckt, vermessen und erklettert. Der Ringgenberger Profibergsteiger Stephan Siegrist hat mit seinen Kollegen Dres Abegglen (ebenfalls Ringgenberg) und Thomas Senf (Gsteigwiler) die Uhr zurückdrehen können und Gipfel in einer praktisch unbekannten Region bestiegen. Jetzt sind sie wieder zurück im Berner Oberland und blicken auf eine ereignisreiche und erfolgreiche Expedition in den Norden Indiens zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.