Zum Hauptinhalt springen

Ein Fest zu Ehren des Königs

Am 5. Dezember feiert Thailands König Geburtstag. Mit diesem Datum verbunden ist der Nationalfeiertag seines Landes. Für Markus, Boonchuay und Chalita Abbühl hat der heutige Tag aber noch eine zusätzliche Bedeutung.

Fünf Frauen in der Tracht ihres Landes: Markus Abbühl mit (von links) Chalita Intharajit, Sompong Künzi, Boonchuay Abbühl, Chanawan Rachaba-Lörtscher und Somporn Mühlheim.
Fünf Frauen in der Tracht ihres Landes: Markus Abbühl mit (von links) Chalita Intharajit, Sompong Künzi, Boonchuay Abbühl, Chanawan Rachaba-Lörtscher und Somporn Mühlheim.
Reter Rothacher

In Thailand gilt der Geburtstag des Königs als Nationalfeiertag: Heute vor 84 Jahren wurde der seit dem 9.Juni 1946 als König amtierende Bhumibol Adulyadej geboren. Er wird als das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt angesehen.

Der 5.Dezember gilt in der konstitutionellen Monarchie zusätzlich als Vatertag. Die seit 27 Jahren in der Schweiz lebende gebürtige Thailänderin Boonchuay Abbühl interpretiert diesen so: «Der König ist wie ein Vater, der den Weg weist. Unser König wird vom Volk verehrt. Die Leute kommen aus allen Teilen des Landes nach Bangkok und bringen ihm zum Zeichen ihrer Ehrerbietung Kerzen mit.» Gefeiert wird mit Paraden, Shows und Feuerwerk.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.