Zum Hauptinhalt springen

Eine Gondelbahn nicht nur für Schwingerkönige

Bundesrat Johann Schneider-Ammann eröffnete mit über 200 Gästen die neue 10er-Gondel-Bahn Stand-Xpress. Schwingerkönig Matthias Sempach liess sich in der ihm gewidmeten Königsgondel in die Höhe fahren.

Schwingerkönig Matthias Sempach vor «seiner» Gondel der neuen Lenker Bergbahn.
Schwingerkönig Matthias Sempach vor «seiner» Gondel der neuen Lenker Bergbahn.
Fritz Leuzinger
Noch ist Schnee  auch an der Lenk  Mangelware. Doch die Bahn ist bereit, wenn das weisse Vergnügen kommt.
Noch ist Schnee auch an der Lenk Mangelware. Doch die Bahn ist bereit, wenn das weisse Vergnügen kommt.
Fritz Leuzinger
Eröffnung mit den Scheren: Die Verantwortlichen der Bahn und Bundesrat Johann Schneider-Ammann (in der roten Jacke) bei der Arbeit.
Eröffnung mit den Scheren: Die Verantwortlichen der Bahn und Bundesrat Johann Schneider-Ammann (in der roten Jacke) bei der Arbeit.
Fritz Leuzinger
1 / 3

Die Genossenschaft Lenk Bergbahnen machte sich mit der offiziellen Eröffnung der Stand-Xpress – der ersten 10er-Gondel-Bahn im Berner Oberland – ein Weihnachtsgeschenk für 26,5 Millionen Franken. In achtmonatiger Bauzeit wurde das im Jahr 2014 grösste Seilbahnprojekt der Schweiz bewerkstelligt.

In modernsten, grosszügigen 10er-Kabinen mit Panoramafenstern erreicht der Gast auf komfortablen Ledersitzen in zehn Minuten von der Talstation ohne Umsteigen den Metschstand auf 2100 Metern über Meer und das Herz der Topskiregion Adelboden-Lenk. Dazu kamen drei neue Stationsgebäude und das Ersatzrestaurant auf dem Metschstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.