Zum Hauptinhalt springen

Eine Zeitreise von 4,6 Milliarden Jahren

Ab Samstag ist im Tropenhaus Frutigen die Sonderausstellung offen. Das Thema: Warum ist die Erde warm?

Tropenhaus-Initiant Peter Hufschmied.
Tropenhaus-Initiant Peter Hufschmied.
Markus Hubacher

Heftig knattert das Gerät in der Hand des Ausstellungsmachers. Er fährt über einen Steinbrocken aus dem Wallis, der Geigerzähler spricht laut auf die austretende Radioaktivität an.

Keine Sorge, die Dosis ist sehr gering; aber das Geräusch macht deutlich hörbar, wie die Erde zum grossen Teil zu ihrer inneren Wärme kommt: Im Tropenhaus Frutigen wird in der aktuellen Sonderausstellung zu erklären versucht, wie der Zerfall von natürlichen radioaktiven Elementen die Erde im Innern aufheizt – und so der Fels und das Wasser auf die hohen Temperaturen kommen. Und schliesslich ist warmes Bergwasser die Grundlage des Tropenhauses Frutigen, die Basis für Fischzucht und Fruchtproduktion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.