Zum Hauptinhalt springen

Erste Gesuche für neue Siedlung sind unterwegs

Es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis die Baumaschinen vorfahren. Die Baubewilligung für die Erschliessungsstrasse der neuen Siedlung im Gebiet Hänni in Unterlangenegg liegt vor.

Stefan Kammermann
Auf dieser Wiese im Gebiet Hänni dürften bald die Baumaschinen auffahren. Die Baubewilligung für das Erschliessen der Bauzone liegt vor.
Auf dieser Wiese im Gebiet Hänni dürften bald die Baumaschinen auffahren. Die Baubewilligung für das Erschliessen der Bauzone liegt vor.
Stefan Kammermann

«Ja, jetzt geht es vorwärts», sagt Unterlangeneggs Gemeindeschreiber Hans Tschanz. Angesprochen sind damit die Pläne für eine gänzlich neue Siedlung auf der Wiese im Gebiet Hänni, direkt an der Kantonsstrasse. Seit einiger Zeit sind dort im Rahmen einer Überbauungsordnung insgesamt 24 Einfamilienhäuser und zwei für Unterlangenegg markante Gebäude für Wohnen und Gewerbe geplant. Nach über zwei Jahren Planung soll es im Frühsommer mit der ersten Bauetappe losgehen. «Die Baubewilligung für die Erschliessung des Gebiets liegt vor», erläutert Tschanz. Zudem seien die Baugesuche für die ersten 8 Einfamilienhäuser soeben eingereicht worden. Diese dürften demnächst öffentlich publiziert werden. Realisieren will die Einfamilienhäuser das Planerbüro Archart GmbH Architekten aus Steffisburg als Generalunternehmer. Sie haben einen Teil der Parzelle gekauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen