Zum Hauptinhalt springen

FDP-Kantersieg in der SVP-dominierten Gemeinde

Der Ausgang der Gemeindepräsidentenwahl in Wattenwil war total offen. Umso deutliche fiel das Resultat zugunsten von Peter Hänni (FDP) schliesslich aus.

Peter Hänni auf der Laube seines Hauses: Er wird am 1. Januar die Nachfolge von Gemeindepräsident André Bähler antreten.
Peter Hänni auf der Laube seines Hauses: Er wird am 1. Januar die Nachfolge von Gemeindepräsident André Bähler antreten.
Patric Spahni

Die beiden Männer sind in Wattenwil beliebt und gut vernetzt: auf der einen Seite Peter Hänni (FDP), langjähriger Lehrer und Leiter des Oberstufenzentrums, seit 2005 Mitglied des Gemeinderates und seit fünf Jahre Vizegemeindepräsident. Auf der anderen Seite Jürg Soltermann (SVP), Friedhofsgärtner und passionierter Kegler, aber ohne politische Erfahrung. Der Nachteil des Neulings war es dann wohl auch, der in der SVP-dominierten Gemeinde den Ausschlag gab: Peter Hänni erzielte 787 Stimmen (74 Prozent), Jürg Soltermann 277.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.