Zum Hauptinhalt springen

Flugzeugabsturz: Trauerfeier in Meiringen

Für den verunglückten Piloten der Fliegerstraffel 11 fand heute Donnerstagnachmittag auf dem Militärflugplatz Meiringen eine Abschiedsfeier statt.

Letzter Gruss für F/A-18 Piloten

Zu Ehren des toten Kollegen flogen gegen 13.30 Uhr vier F/A-18 Kampfjets der Schweizer Luftwaffe über den Flugplatz. Sie zeigten eine so genannte «Missing Man Formation». Dabei überfliegen diese den Ort des Geschehens, ein Flugzeug bricht während der Zeremonie aus der Formation aus – ein Symbol für den Verstorbenen.

Der Feier beigewohnt haben Familie, Kameraden und Angehörige. Teilgenommen hat auch Luftwaffe-Kommandant Aldo Schellenberg.

Der Absturz ereignete sich am vergangenen Mittwoch kurz vor 14 Uhr. Bei einem Trainingsflug prallte ein doppelsitziger F/A-18-Kampfjet aus noch unbekannten Gründen in die Felswand beim Lopper nahe Alpnachstad OW. Beide Insassen kamen dabei ums Leben.

SDA/tan

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch