Zum Hauptinhalt springen

Frontalkollision forderte drei Verletzte

Bei einer Frontalkollision sind am Freitagmittag in Garstatt (Gemeinde Boltigen) drei Personen verletzt worden. Sie wurden mit der Ambulanz und mit der Rega ins Spital gebracht.

Eine Autolenkerin sei am Freitag gegen 13 Uhr zusammen mit zwei weiteren Insassinnen von Boltigen herkommend auf der Thunstrasse in Richtung Zweisimmen unterwegs gewesen. Kurz nach dem Weiler Garstatt sei sie in einer Linkskurve aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Das teilt die Polizei mit. Dort sei sie in der Folge mit dem Auto eines entgegenkommenden Lenkers frontal kollidiert.

Bei der Kollision seien die beiden Mitfahrerinnen des bergwärts fahrenden Autos und der talwärts fahrende Lenker verletzt worden. Sie wurden mit der Ambulanz und der Rega ins Spital gebracht. Die Thunstrasse war im Bereich der Unfallstelle für rund zwei Stunden nur einspurig befahrbar. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch