Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gämsbestände im Oberland sind nicht generell schwach

Um den Gämsbestand zu stützen, ist es entscheidend, dass solche Böcke – wie hier am Morgetenbach – die Jagd überstehen und sich entwickeln können.
Wildhüter Peter Schwendimann hält im Gebiet Steinig Nacki mit Feldstecher und Fernrohr Ausschau nach Gämsen.
Im Bockasyl haben sich diese Tiere prächtig entwickelt: Drei Gämsböcke oberhalb des Morgetenbachs  in Oberwil. Mit der Brunft werden die zwei jüngeren vom erfahrenen Prachtsbock oben verjagt werden.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin