Zum Hauptinhalt springen

Grösstes Skilager im Berner Oberland ist eröffnet

Das grösste Skilager der Schweiz hat am Montag an der Lenk begonnen. Es wird dieses Jahr zum 71. Mal durchgeführt.

Insgesammt 600 Jugendliche sind auch dieses Jahr wieder ins Jugendskilager (Juskila)an die Lenk gereist. Am Montag wurde das grösste Skilager der Schweiz zum 71. Mal eröffnet.
Insgesammt 600 Jugendliche sind auch dieses Jahr wieder ins Jugendskilager (Juskila)an die Lenk gereist. Am Montag wurde das grösste Skilager der Schweiz zum 71. Mal eröffnet.
zvg

Aus allen Landesteilen sind insgesamt 600 Jugendliche ins Berner Oberland gereist. Sie nehmen am traditionellen Jugendskilager (Juskila) teil, das in diesem Jahr zum 71. Mal stattfindet.

Für einen symbolischen Beitrag von vierzig Franken können die Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren eine Woche auf Skis oder Snowboard verbringen. Schnee liegt diesmal reichlich: fast dreimal soviel als zum Jahreswechsel üblich.

150 ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

Betreut werden die Jugendlichen von 150 ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern, wie der Verband Swiss-Ski, der das Juskila durchführt, mitteilte. Finanziert wird das Lager vom Bund, einem Patenkanton und privaten Sponsoren. Diesjähriger Patenkanton ist Glarus. Begonnen hat das Lager am Montag mit einem Umzug durch das Dorf.

Jedes Jahr im Spätsommer melden sich gegen 1500 Kinder für das Jugendskilager in der ersten Januarwoche an. Die 600 Plätze werden jeweils Ende Oktober im Patenkanton ausgelost.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch