Zum Hauptinhalt springen

Grosse Schritte im kleinen Zirkus

In den nächsten Wochen ist der Circus Monti im Berner Oberland zu Gast – zum letzten Mal. Weniger Gastspielorte, längere Aufenthalte: Die drei Generationen des Familienunternehmens rollen motiviert in die Zukunft.

Drei Monti-Generationen: Mario, Hildegard und Johannes Muntwyler, Armelle Fouqueray sowie Nicola und Tobias Muntwyler vor dem Chapiteau.
Drei Monti-Generationen: Mario, Hildegard und Johannes Muntwyler, Armelle Fouqueray sowie Nicola und Tobias Muntwyler vor dem Chapiteau.
Urs Flueeler

Trotz schwüler Luft ists gemütlich im Wagen Nummer «1». Einer der ersten Monti-Zirkuswaggons, die seit 1985 von den Traktoren und Lastwagen durch die Schweiz gezogen werden. Jetzt, an einem Freitagmorgen Anfang Juli, steht er auf dem Braunviehzuchtareal in Zug, einem topfebenen Platz, der aber Mühe habe, das Wasser zu schlucken, wenn es regne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.