Zum Hauptinhalt springen

Grosses Publikum für 900 Schafe

Am Daubensee auf der Gemmi wurde das Schäferfest mit 900 Tieren gefeiert. Rund 3000 Schaulustige waren mit dabei.

Auf der Gemmi: Die Schafe sammeln sich in der Höhe und stürmen im nächsten Moment zum Gläck an den See.
Auf der Gemmi: Die Schafe sammeln sich in der Höhe und stürmen im nächsten Moment zum Gläck an den See.
Samuel Ryter

«Vorläufig brauchen wir hier in der Gemmiregion noch keine Schutzhunde», sagte OK-Präsidentin Monica Duran aus Leuk Stadt am 54. Schäferfest am Daubensee. Wolf und Luchs haben bisher das Gebiet verschont.

Geschätzte 3000 Schaulustige (Vorjahr 1800) genossen das immer wieder faszinierende Schauspiel der Tiere, die zur Mittagszeit vom Berg zum salzigen Gläck am See stürmen. Auch Berner machen am traditionellen Fest mit. Laut Kapellmeister Ernst von Allmen ist das Schwyzerörgeli-Quartett Flüehblüemli aus Grindelwald seit 19 Jahren dabei und sorgt für Stimmung in der alpinen Bergwelt. Der Jodlerklub kam diesmal aus Eggiwil, und der junge Kandersteger Raphael Schmid vom Hotel Alpenblick schwang die Schweizer Fahne. In früheren Jahren war der urtümliche Berganlass hauptsächlich ein Freundschaftstreff über die Kantonsgrenze zwischen Bernern und Wallisern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.