Zum Hauptinhalt springen

Gschwend-Areal: Positives Echo und offene Fragen

Noch liegt der Mitwirkungsbericht zur Ausgestaltung der ZPP Dükerweg nicht vor. Doch eine erste Analyse der Eingaben zeigt, dass die Rückmeldungen meist positiv sind. Allerdings muss der Gemeinderat noch ein paar offene Fragen beantworten.

Die Zukunft der Gewerbebetriebe auf dem Gschwend-Areal ist noch nicht geklärt.
Die Zukunft der Gewerbebetriebe auf dem Gschwend-Areal ist noch nicht geklärt.
Patric Spahni

17 Eingaben sind bis am 17.März bei der Gemeindeverwaltung im Rahmen der Mitwirkung zur Zone mit Planungspflicht (ZPP) Dükerweg eingetroffen. Gestern konnte Gemeindepräsident Jürg Marti (SVP) ein erstes Fazit ziehen: «Grundsätzlich wird die Stossrichtung für eine künftige Überbauung des Gschwend-Areals begrüsst.» Der Handlungsbedarf, so Marti, sei bei den meisten Mitwirkenden erkannt. «Viele der Anregungen, die gemacht wurden, betreffen noch nicht die Grundordnung, sondern spätere Verfahrensschritte oder nicht grundeigentümerverbindliche Planungsinstrumente», sagt er weiter, versichert aber gleichzeitig: «Die Anliegen werden gehört. Die Verwaltung hat jetzt die Aufgabe, sie bei den weiteren Arbeiten zu berücksichtigen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.