Zum Hauptinhalt springen

«Ich fürchte mich nicht vor Coop»

In Grindelwald entstehen neue Geschäfte und alte werden wiederbelebt. Und ein Detailhändler fürchtet sich weder vor dem Grossverteiler noch vor dem geplanten baulichen Grossprojekt im Zentrum.

Detailhändler Marc Zenger an der Dorfstrasse in Grindelwald. In diesem Gebäude wirtschafteten schon seine Eltern über 40 Jahre lang.
Detailhändler Marc Zenger an der Dorfstrasse in Grindelwald. In diesem Gebäude wirtschafteten schon seine Eltern über 40 Jahre lang.

An der Dorfstrasse: Der Einheimische Marc Zenger bereitet sich auf den Start der Wintersaison vor und lagert allerhand Getränke ein, Kisten und Kartons stapeln sich in seinem Keller. Er startet einen Handel mit Käse und Getränken für Private, Restaurants und Hotels. Als Lager dient der ehemalige Käseladen seiner Eltern. «Es kann nicht sein, dass es nur noch Sport- und Uhrengeschäfte an der Dorfstrasse gibt», sagt der ehemalige Aussendienstmitarbeiter, der auch langjährige Erfahrung in der Hotellerie hat. Früher habe es unterhalb des Bahnhofs eine richtige «Einkaufsecke» gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.