Zum Hauptinhalt springen

Jetzt darf Ludmila wieder eislaufen

Ludmila Protopopov ist nach schwerer Erkrankung auf das Eis zurückgekehrt. Nun zieht sie mit ihrem Ehemann Oleg im Sportzentrum Grindelwald wieder ihre einmaligen Figuren.

Peter Russenberger
Wieder gemeinsam auf dem Eis: Oleg und Ludmila Protopopov.
Wieder gemeinsam auf dem Eis: Oleg und Ludmila Protopopov.
zvg

Die zweifachen Olympiasieger und mehrfachen Welt- und Europameister im Paarlauf, Oleg und Ludmila Protopopov-Belousova, verbringen die Wintersaison seit 36 Jahren in Grindelwald. Die zurückgezogen im Spillstatt-Quartier wohnenden russischen Paarlauflegenden fühlen sich in ihrem Wahlheimatort Grindelwald sehr wohl. Sie haben sich im Gletscherdorf sehr gut integriert und 1995 das Schweizer Bürgerrecht erworben. Ihre Passion Paareislauf können Oleg und Ludmila beinahe täglich auf dem Eis des Sportzentrums ausleben. Doch diese Saison musste Oleg, weil seine geliebte Partnerin Ludmila an Krebs erkrankte, seine perfekten Figuren allein auf das Eis zaubern. Nach einem längeren Spitalaufenthalt musste die aus Uljanowsk an der Wolga stammende Zentralrussin sich einer intensiven Chemotherapie unterziehen. Am Ende des substanzraubenden Prozederes bekam die vom russischen Profisport gestählte Eislaufkönigin von ihrem Onkologen die aufmunternde Diagnose, dass sich keine Metastasen gebildet haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen