Zum Hauptinhalt springen

Kanderviadukt auf Marke verewigt

Die neuste Briefmarke der Post wird zu «100 Jahre Lötschbergbahn» herausgegeben. Die Lancierung der Marke mit dem wohl am meisten fotografierten Bahnsujet – dem Kanderviadukt bei der Tellenburg – erfolgte im örtlichen Tropenhaus.

Sie freuen sich über die neue Briefmarke: Susanne Ruoff, Konzernleiterin der Schweizerischen Post, und Bernard Guillelmon, CEO der BLS AG, nach der feierlichen Enthüllung.
Sie freuen sich über die neue Briefmarke: Susanne Ruoff, Konzernleiterin der Schweizerischen Post, und Bernard Guillelmon, CEO der BLS AG, nach der feierlichen Enthüllung.
Rösi Reichen

«Die BLS wurde schon auf fünf Briefmarken dargestellt: dreimal die Bahn und zweimal die Schifffahrt», freute sich der CEO der BLS AG, Bernard Guillelmon. Der Vorverkauf für die neue Sondermarke startete am 28. Februar. Erst ab dem Ausgabetag, dem 7.März, ist sie in den Poststellen erhältlich und als Frankatur gültig. Die Marke ist mit einem Erstausgabestempel dekoriert, der neben einem Bahngeleise einen Berner Bären und Sterne (allerdings nur 12 statt 13) als Verbindung zum Kanton Wallis aufweist. Die Neue Marke zeigt den alten, aus Natursteinen gebauten Viadukt in einer neuen Perspektive. Im Hintergrund sind nicht wie meistens das Balmhorn, die Altels im Süden, die Tellenburg im Westen oder das Hasli im Osten, sondern die Niesenkette mit Schneeresten abgebildet. Der Himmel über dem Zug – der über den Viadukt in Richtung Kandersteg fährt – strahlt in Gelb, Grün und Blau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.