Zum Hauptinhalt springen

KGT widmet sich der Erotik

In der aktuellen Vortragsreihe der Kunstgesellschaft Thun (KGT) geht es um Liebe und Leidenschaft. Genauer gesagt: Um «Kunst und Eros».

Voyeure begutachten auf einer Druckgrafik von 1968 eine nackte Frau. Pablo Picasso setzte sich immer wieder mit Erotik auseinander.
Voyeure begutachten auf einer Druckgrafik von 1968 eine nackte Frau. Pablo Picasso setzte sich immer wieder mit Erotik auseinander.
zvg

Die Kunstgesellschaft Thun ist vor allem für die Theater- und Opernaufführungen bekannt, die sie alljährlich organisiert. Dass sie daneben auch noch Kulturreisen, Atelierbesuche und eine ganze Vortragsreihe veranstaltet, geht dabei fast vergessen.

In der kommenden Saison, die mit einer Veranstaltung am Dienstag, 21.Oktober, beginnt, ist ebenjene Vortragsreihe dem Thema «Kunst und Eros» gewidmet. Die Vorträge beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.