Zum Hauptinhalt springen

Könige griffen auf 3454 Metern zusammen

Es geht schwungvoll Richtung Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Burgdorf: Die Jungfraubahnen machten mit dem höchsten Hosenlupf aller Zeiten den Auftakt.

Kilian Wenger und Jörg Abderhalden begegnen sich in ungewohntem Ambiente.
Kilian Wenger und Jörg Abderhalden begegnen sich in ungewohntem Ambiente.
Peter Schneider, Keystone
Der amtierende Schwingerkönig und der mehrfache Schwingerkönig beim Showschwingen auf dem Jungfraujoch.
Der amtierende Schwingerkönig und der mehrfache Schwingerkönig beim Showschwingen auf dem Jungfraujoch.
Peter Schneider, Keystone
Fünf Könige auf dem Joch:  Flankiert von Jonas Lengacher (l.) und Matthias Glarner (r.) posieren die Schwingerkönige Jörg Abderhalden, Harry Knüsel, Kilian Wenger, Arnold Ehrensberger und Silvio Rüfenacht (v.l.)
Fünf Könige auf dem Joch: Flankiert von Jonas Lengacher (l.) und Matthias Glarner (r.) posieren die Schwingerkönige Jörg Abderhalden, Harry Knüsel, Kilian Wenger, Arnold Ehrensberger und Silvio Rüfenacht (v.l.)
Anne-Marie Günter
1 / 8

Die Luft ist dünn auf 3454 Metern. So dünn, dass Turnerschwinger Jonas Lengacher aus Aeschi nach ein paar Showschwüngen mit Matthias Glarner die Schweissperlen reihenweise über die Stirn liefen. So dünn, dass ein leicht nach Atem ringender Schwingerkönig Kilian Wenger sagte: «Mehr als einen Gang im Ernstkampf könnte man wahrscheinlich nicht bewältigen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.