Zum Hauptinhalt springen

Konflikt um Asylheim in Aeschi jetzt vor Bundesgericht

Anwohner des Durchgangszentrums Blaukreuzheim in Aeschiried geben sich mit dem negativ ausgefallenen Entscheid des Verwaltungsgerichts nicht zufrieden. Sie ziehen den Fall an das Bundesgericht weiter.

Wegen Unterbelegung im Kanton Bern wird auf Ende März 2018 die Kollektivunterkunft Aeschiried geschlossen.
Wegen Unterbelegung im Kanton Bern wird auf Ende März 2018 die Kollektivunterkunft Aeschiried geschlossen.
Jürg Spielmann
Seit dem 10. Dezember 2015 ist das anfänglich kritisierte und baurechtlich umstrittene Durchgangszentrum im Ferienzentrum in Betrieb.
Seit dem 10. Dezember 2015 ist das anfänglich kritisierte und baurechtlich umstrittene Durchgangszentrum im Ferienzentrum in Betrieb.
Bruno Petroni
Zweckmässig: In dieser Grossküche im Blaukreuzheim kochen die Asylsuchenden selbstständig.
Zweckmässig: In dieser Grossküche im Blaukreuzheim kochen die Asylsuchenden selbstständig.
Jürg Spielmann
1 / 11

Die Nachbarn des seit einem halben Jahr betriebenen Durchgangszentrums Blaukreuzheim Aeschiried haben gegen den negativen Entscheid des kantonalen Verwaltungsgerichts jetzt Beschwerde erhoben: Die nicht namentlich in Erscheinung treten wollenden Beschwerdeführer gelangen mit ihrem Anliegen an das Bundesgericht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.