Zum Hauptinhalt springen

Lediglich eine Abstimmung für die TV-Kameras

Wäre nicht ein TV-Team der Sendung «SF bi de Lüt» an der Gemeindeversammlung von Sigriswil anwesend gewesen, es hätte keine einzige Abstimmung gegeben.

Die Schulanlage Merligen: Die Bauarbeiten verliefen nicht nach Wunsch, darum übersteigen die Kosten den bewilligten Kredit.
Die Schulanlage Merligen: Die Bauarbeiten verliefen nicht nach Wunsch, darum übersteigen die Kosten den bewilligten Kredit.
Patric Spahni

Über sieben Geschäfte hatten die 102 anwesenden Sigriswiler an der Gemeindeversammlung zu befinden, und trotzdem hätte es fast keine einzige Abstimmung gegeben. Wieso das? In der Gemeindeordnung steht, dass der Gemeindepräsident eine stillschweigende Annahme feststellen kann, wenn keine Abänderungs- oder Gegenanträge gestellt werden. Und am Montagabend gab es nur einige wenige Wortmeldungen und schon gar keine Anträge aus der Mitte der Versammlung. Die Frage, ob es damit zusammenhing, dass die Bürger gänzlich mit der Arbeit ihres Gemeinderates zufrieden waren oder eher damit, dass ein TV-Team der Sendung «SF bi de Lüt» anwesend war, blieb unbeantwortet. Damit die Crew trotzdem ein paar symbolträchtige Bilder in den Kasten bringen konnte, liess Gemeindepräsident Peter Feuz (PBS) in seiner dreissigsten und letzten GV kurzerhand eine Abstimmung durchführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.