Zum Hauptinhalt springen

Lieber Kinderbücher gestalten als Steuern veranlagen

Der Steuerexperte Stefan Giger aus Thun gab seinen sicheren Job auf, um seine kreative Seite ausleben zu können. Jetzt hat er ein Bilderbuch herausgegeben.

Ende des Jahres 2013 war die Entscheidung gefallen. Stefan Giger kündigte seinen Job. Mit dem Dienstaltersgeschenk für zehn Jahre Arbeit bei der Steuerverwaltung in der Tasche startete er eine Reise in die Ungewissheit.

Er spürte, dass er eine berufliche Neuorientierung braucht. «Ich wollte nicht ewig dort arbeiten, höchstens zehn Jahre», sagt er. Daher fiel es dem spontanen Menschen leicht, einen Schlussstrich unter seine Zeit als Steuerexperte zu ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.