Zum Hauptinhalt springen

Mann landet mit Auto in Weinhandlung

Am Montagabend geriet ein Autofahrer in Thun auf die Gegenfahrbahn und landete in einer Vinothek. Verletzt wurde niemand.

Nach dem Unfall vom Montagabend muss das Lokal von einem provisorischen Pfeiler gestützt werden.
Nach dem Unfall vom Montagabend muss das Lokal von einem provisorischen Pfeiler gestützt werden.
Stefan Geissbühler

«Der hatte wohl grossen Durst»: Wer mit seinem Auto in eine Weinhandlung fährt, ist ein willkommenes Opfer für blöde Bemerkungen. So wird es zurzeit auch dem Mann ergehen, der am Montagabend etwa um 19.20 Uhr auf der Hofstettenstrasse Richtung Oberhofen unterwegs war – und zwar nicht im eigenen Auto, sondern in einem Testwagen einer Garage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.