Zum Hauptinhalt springen

Michaela konnte den Bachelor nicht halten

Nur einen Tag nachdem der Sieg der Thunerin Michaela Andres bei der Kuppelsendung «Der Bachelor» von 3+ über die Mattscheiben flimmerte, geben sie und ihr Herzbube Vujo Gavric ihre Trennung bekannt.

Therese Krähenbühl
Beim «Public Vujowing» vom Montagabend (16. Dezember) schienen die beiden noch unzertrennlich - nun haben sie die Trennung bekanntgegeben.
Beim «Public Vujowing» vom Montagabend (16. Dezember) schienen die beiden noch unzertrennlich - nun haben sie die Trennung bekanntgegeben.
newspictures
Hier beim romantischen Essen in Thailand...
Hier beim romantischen Essen in Thailand...
zvg/3+
Die Bachelor-Kandidatin Michaela Andres aus Thun.Die Bachelor-Kandidatin Michaela Andres aus Thun.
Die Bachelor-Kandidatin Michaela Andres aus Thun.Die Bachelor-Kandidatin Michaela Andres aus Thun.
zvg/3+
Die ehemalige Bachelor-Kandidatin Michaela Andres auf dem Thuner  Mühliplatz, wo sie sich gerne mit Freunden trifft.
Die ehemalige Bachelor-Kandidatin Michaela Andres auf dem Thuner Mühliplatz, wo sie sich gerne mit Freunden trifft.
Patric Spahni
Michaela Andres am Samstag (30.November 2013) beim Miss-Schweiz-Casting in Bern.
Michaela Andres am Samstag (30.November 2013) beim Miss-Schweiz-Casting in Bern.
zvg/Debora Zeyrek / diamondphoto.ch
Andres posiert für das Fotoshooting
Andres posiert für das Fotoshooting
zvg/Debora Zeyrek / diamondphoto.ch
Diese sieben Kandidatinnen haben es mittels Golden Ticket direkt ins finale Casting geschafft. In der Mitte steht die amtierende Miss Schweiz Dominique Rinderknecht.
Diese sieben Kandidatinnen haben es mittels Golden Ticket direkt ins finale Casting geschafft. In der Mitte steht die amtierende Miss Schweiz Dominique Rinderknecht.
zvg/Debora Zeyrek / diamondphoto.ch
1 / 9

Nach dem grossen Bachelor-Finale am Montagabendbeschäftigt eine grosse Frage die Gemüter: Sind die Thunerin Michaela Andres und der Bachelor Vujo Gavric noch ein Paar? «Nein wir sind nicht mehr zusammen», erklärte der Bachelor am Dienstag gegenüber dieser Zeitung.

Nach den Dreharbeiten in Thailand und Dubai, die Ende September abgeschlossen waren, sei es schwierig gewesen den Kontakt aufrecht zu erhalten. «Vom Sender erhielten wir sogar ein Verbot uns zusammen in der Öffentlichkeit zu zeigen. Trotzdem haben wir uns SMS geschrieben und uns heimlich getroffen», verrät Vujo Gavric. Der Alltag habe sie dann aber zu schnell wieder eingeholt. «Wir hatten eine super Zeit bei den Dreharbeiten. Es ist uns aber nicht gelungen die Gefühle in den Alltag zu retten und die Beziehung zwischen Zürich und Bern aufrecht zu erhalten.» Erschwerend sei dazu gekommen, dass sie beide viel arbeiten würden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen