Zum Hauptinhalt springen

Mieterträge gleichen Rückgänge aus

4,5 Millionen Franken Ertrag und 2 Millionen Franken Cashflow: 2011 war für die Parkhaus Thun AG ein Rekordjahr. 2012 feiert sie zudem das 40-Jahr-Jubiläum – und die Realisierung des Schlossberg-Parkings entscheidet sich an der Urne.

Die Aktionärinnen und Aktionäre im Seepark: Stadtpräsident Raphael Lanz orientiert die Anwesenden in seiner Funktion als Präsident der Parkhaus Thun AG über das Rekordjahr 2011 und den Stand für das Schlossberg-Parking und lässt die letzten 40 Jahre seit der Gründung der AG Revue passieren.
Die Aktionärinnen und Aktionäre im Seepark: Stadtpräsident Raphael Lanz orientiert die Anwesenden in seiner Funktion als Präsident der Parkhaus Thun AG über das Rekordjahr 2011 und den Stand für das Schlossberg-Parking und lässt die letzten 40 Jahre seit der Gründung der AG Revue passieren.
Patric Spahni

Trotz leicht rückläufiger Parkiereinnahmen von 97'000 Franken ist das Jahr 2011 für die Parkhaus Thun AG ein Rekordjahr: Der Ertrag liegt bei 4,5 Millionen Franken, der Cashflow bei 2 Millionen Franken. «Zwar sind die Parkierfrequenzen wegen der verschiedenen Bautätigkeiten und Verkehrsumleitungen in der Innenstadt leicht zurückgegangen», sagte Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP) in seiner Funktion als Präsident der Parkhaus Thun AG. Das gute Resultat sei auch der Verdienst einer intensiven Vorbereitung für die Finanzierung des Schlossberg-Parkings: «Dank der ertragswirksamen Investition und Vermietung an Aldi und Parkside Eat&Bar Lounge im Grabengut konnten wir zusätzlich 610'000 Franken generieren», ergänzte Andreas W. Maurer, seit 1989 Geschäftsleiter der AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.