Zum Hauptinhalt springen

Millionen für eine neue Werkstätte

Totgesagte leben länger: Die BLS will in Bönigen in eine neue Montagehalle investieren. Das Gebäude soll grösser und höher werden. Die Profile stehen, die Planunterlagen liegen bald öffentlich auf.

Die Dachkonstruktion der Montagehalle der BLS-Werkstätte in Bönigen wird abgerissen und ersetzt. Die Profile auf dem Dach deuten die um 2,66 Meter höhere künftige Konstruktion an.
Die Dachkonstruktion der Montagehalle der BLS-Werkstätte in Bönigen wird abgerissen und ersetzt. Die Profile auf dem Dach deuten die um 2,66 Meter höhere künftige Konstruktion an.
Fritz Lehmann

Ausbau anstatt Abbau: Die Montagehalle in Bönigen wird für fünf Millionen saniert, das Vorhaben war im gestrigen Amtsanzeiger öffentlich ausgeschrieben. Das Projekt umfasst demnach folgende Hauptelemente:

  • Abbruch der Dachkonstruktion und des Bürogebäudeanbaus;
  • Ersatz Dachkonstruktion;
  • Gebäudevergrösserung um 11 und Gebäudeerhöhung um 2,66 Meter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.