Zum Hauptinhalt springen

Minime Unterschiede auf höchstem Niveau

Die Berner Alpkäsemeisterschaft lockt einen Grossaufmarsch ins Saanendorf. Mit immer kleinerem Qualitätsunterschied im Spitzenbereich erschweren die Alpkäserinnen und Alpkäser der Jury die Arbeit.

Die Käsedegustation im Landhaussaal fand grossen Anklang. Wer sich von der Qualität der 185 Käse selbst überzeugen wollte, musste geduldig sein: Zwischenzeitlich standen die Käsefreunde bis auf die Hauptstrasse hinaus an.
Die Käsedegustation im Landhaussaal fand grossen Anklang. Wer sich von der Qualität der 185 Käse selbst überzeugen wollte, musste geduldig sein: Zwischenzeitlich standen die Käsefreunde bis auf die Hauptstrasse hinaus an.
Urs Bach

Mit Spannung erwarteten am Sonntagnachmittag die Produzenten und die vielen Besucher und Käseliebhaber die Bekanntgabe der Preis- und Medaillengewinner der 14. Berner Alpkäsemeisterschaft. Doch bis es soweit war, hatten viele Helfer, Organisatoren, Jurymitglieder und natürlich vor allem die Hersteller der Spitzenprodukte viel Arbeit zu verrichten. Der Lohn dafür war eine Meisterschaft, die Saanen bei prächtigstem Wetter einen viel gelobten Anlass bot. «Da hat nun alles gestimmt, von der Käseausstellung bis zum Rahmenprogramm» hörte man von Besuchern und Kennern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.