Zum Hauptinhalt springen

Mit Bergflöhen auf Gämspfaden

Mit Kind oder Kegel auf Kraxeltour im Berner Oberland: Beim Familienbergsteigen mit dem SAC macht selbst eine lange Bergwanderung den Kleinen Spass. Und den Erwachsenen sowieso.

Senkrecht ragt die Simmenfluh auf: Wo es abschüssig wird, ist der blau-weiss markierte  Pfad mit Drahtseilen gesichert.
Senkrecht ragt die Simmenfluh auf: Wo es abschüssig wird, ist der blau-weiss markierte Pfad mit Drahtseilen gesichert.
Anne-Sophie Scholl
Konzentriert: Immer ein Karabiner nach dem anderen.
Konzentriert: Immer ein Karabiner nach dem anderen.
Anne-Sophie Scholl
Wieder abwärts: Tiefblick mit Luft unter den Füssen.
Wieder abwärts: Tiefblick mit Luft unter den Füssen.
Anne-Sophie Scholl
1 / 4

«Gibt es hier Gämsen?», will Camil wissen. Wir treten aus dem Wald hinaus auf eine Lichtung unter der Felswand. Dann: Ein leises Aufschlagen, ein paar Steinchen lösen sich. Wir schauen hinauf. Und tatsächlich, da steht eine Gämse. Neugierig äugt sie zu uns herab, springt leichtfüssig zwei, drei Schritte weiter die steile Wand hoch, dann dreht sie sich noch einmal um. Als wolle sie uns zurufen: «Kommt nur! Es ist ganz leicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.