Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Greenfield durch die Zeit reisen

Erstmals gab es in diesem Jahr am Greenfield einen Mittelaltermarkt. Durchaus ein guter Ansatz, Potenzial ist noch vorhanden.

Honigwein trinken, Bogenschiessen und Axtwerfen zu Dudelsack-Klängen: Der neue Mittelaltermarkt am Greenfield machts möglich.

«Wann spielt ihr denn?» Noch bevor die Spielleute von Marama, eine Gruppe Trommler rund um den Dudelsackspieler Thom Freiburghaus, die ersten Töne von sich gaben, wurden sie schon von Mittelalterfans belagert. «Eine halbe Stunde musst du dich noch gedulden», erwidert der Dudler die Frage der jungen Dame, lächelnd. Diese zottelt davon und bestellt sich stattdessen noch einen Becher Met, edler Honigwein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.