Zum Hauptinhalt springen

Mokka-Schläger in Thun im Hafturlaub gesehen

Die vier Täter der brutalen Schlägerei warten wie die vier Opfer auf die Gerichtsverhandlung. Brisant ist: Der angeschuldigte Haupttäter wurde in Thun bereits im Hafturlaub gesehen. Das heisst: Täter und Opfer hätten sich begegnen können.

Die Ermittlungen zur Mokka-Schlägerei sind bald abgeschlossen.
Die Ermittlungen zur Mokka-Schlägerei sind bald abgeschlossen.
Gabriel Berger

Während Mesfen Semer Hagos, das schwer verletzte Opfer von der blutigen Schlägerei im Mokka in Thun, täglich Fortschritte in seiner Genesung macht, wurden die Abklärungen hinter den Kulissen durchgeführt. «Der polizeiliche Ermittlungsbericht steht kurz vor dem Abschluss», sagte Heinz Pfeuti, Pressesprecher der Kantonspolizei, auf Anfrage. «Wir werden dieser Tage mit einer Mitteilung weiter darüber informieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.