Zum Hauptinhalt springen

Nach Frontalkollision: Leissigentunnel gesperrt

Am Freitagnachmittag um 15.30 Uhr kam es im Leissigentunnel im Berner Oberland zu einer Frontalkollision. Der Tunnel musste in beiden Richtungen gesperrt werden.

Im Leissigentunnel geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit zwei anderen Fahrzeugen.
Im Leissigentunnel geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit zwei anderen Fahrzeugen.
zvg/Kapo Bern

Um 15.30 Uhr kam es auf der Autostrasse A8 im Leissigentunnel zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Interlaken kommendes Auto ist im Tunnel aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten, wo es zur Frontalkollision mit zwei entgegenkommenden Autos kam. Das eine überschlug sich dabei mehrmals, wie die Kantonspolizei am Freitagabend mitteilte.

Die beiden Insassinnen des aus Interlaken kommenden Fahrzeugs sowie die Lenkerinnen der beiden anderen Autos wurden von insgesamt drei Ambulanzen ins Spital gebracht.

Tunnel in beide Richtungen gesperrt

Der Leissigentunnel wurde für die Dauer der Unfallarbeiten in beiden Richtungen gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Im Einsatz stand weiter die Feuerwehr Bödeli zur Bindung ausgelaufener Fahrzeugflüssigkeiten. Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch