Zum Hauptinhalt springen

Neues Betriebsgebäude kostet 7,75 Millionen

Am Standort Aegerti in Wilderswil soll ein Neubau Raum bieten für Feuerwehr, Gemeindebetriebe und Werkhof. Der Gemeinderat orientierte die Bevölkerung am Dienstag über das geplante Betriebsgebäude.

Wie auf dieser Visualisierung soll das geplante Betriebsgebäude der Gemeinde Wilderswil am Standort Aegerti aussehen.
Wie auf dieser Visualisierung soll das geplante Betriebsgebäude der Gemeinde Wilderswil am Standort Aegerti aussehen.
zvg

«Zehn Depots von Feuerwehr und Gemeinde – teils beengt, teils baufällig – sind zurzeit über das Dorf verteilt. Seit Jahren bestehen das Bedürfnis und der Wunsch nach einem gemeinsamen Werkhof», erklärte der Wilderswiler Gemeinderat Manuel Otter (Ressort Sicherheit) an der Orientierungsversammlung vom Dienstag. Rund 60 Personen nutzten die Gelegenheit, sich über das Projekt Betriebsgebäude zu informieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.